Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Betriebsrat muß zur Interessenabwägung angehört werden!

 

Nach einer Entscheidung des Landesarbeitsgerichtes Schleswig-Holstein vom 10.01.2012,
2 Sa 305/11, muß ein Arbeitgeber dem Betriebsrat im Rahmen der Anhörung gemäß § 102 Abs. 1 BetrVG nicht nur die festgestellten Fakten mitteilen, sondern auch die Informationen über den Verlauf des Arbeitsverhältnisses und die Interessenabwägung!

Im entschiedenen Fall hat das Landesarbeitsgericht die Kündigung daran scheitern lassen, daß der Arbeitgeber den Betriebsrat nicht im erforderlichen Umfang angehört hat, da die im Rahmen der Interessenabwägung vorzunehmenden Darlegungen dem Betriebsrat nicht mitgeteilt worden sind.

 

‹ zurück zur Übersicht

nach oben