Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Achtzehn Monate

Eine Vereinbarung in einem Formulararbeitsvertrag, nach der für einen Arbeitgeber wie für einen Arbeitnehmer eine Kündigungsfrist von 18 Monaten gilt, kann zulässig sein.

Jedenfalls dann, wenn der Arbeitnehmer eine herausgehobene Stellung hat und erst nach Ablauf der Kündigungsfrist über keine den geschäftlichen Erfolg des Arbeitgebers gefährdenden Insiderkenntnisse mehr verfügt, liegt ein Verstoss gegen Artikel 12 des Grundgesetzes nicht vor (Arbeitsgericht Heilbronn vom 08.05.2012, 5 Ca 307/11).

‹ zurück zur Übersicht

nach oben