Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Nichts Neues zum Zeugnis

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat mit einer Entscheidung vom 06.02.2013, 10 Ta 31/13, die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes bestätigt, die besagt, dass Arbeitgeber in der Regel nicht verpflichtet sind, einem Arbeitnehmer das Zeugnis nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zuzuschicken.

Es liegt eine sogenannte Holschuld vor, sodass ein Arbeitnehmer das Zeugnis beim Arbeitgeber im Zweifel abzuholen hat.

Etwas anderes kann nur dann gelten, wenn besondere Ausnahmefälle vorliegen, sodass nach Treu und Glauben das Zeugnis dem Arbeitnehmer zuzusenden ist.

 

Stefan Engelhardt

Rechtsanwalt

Lehrbeauftragter für Arbeitsrecht

‹ zurück zur Übersicht

nach oben