Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Nahles zum Mindestlohn

Die Bundesarbeitsministerin hat angekündigt, dass die Mindestlohndokumentationspflichten-Verordnung geändert werden soll. Bislang sieht diese Verordnung vor, dass die Aufzeichnungspflicht entfällt, wenn das Einkommen des Arbeitnehmers mehr als € 2.958,00 brutto monatlich beträgt. Die Einkommensschwelle soll nunmehr auf € 2.000,00 brutto pro Monat abgesenkt werden, wenn das sich hieraus ergebende Nettoentgelt jeweils für die letzten tatsächlich abgerechneten 12 Monate regelmäßig ausgezahlt worden ist.

Zudem soll eine Kontrolle der Aufzeichnung von Überstunden zukünftig nicht mehr durch den Zoll erfolgen, sondern durch die zuständigen Behörden.

Außerdem sollen die Aufzeichnungspflichten bei der Beschäftigung von Familienangehörigen entfallen.

‹ zurück zur Übersicht

nach oben