Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Schmutz

Das Hessische Landesarbeitsgericht hat mit einer Entscheidung vom 23.11.2015, 16 Sa 494/15, die Auffassung vertreten, dass die Umkleidezeit bei stark verschmutzter Arbeitskleidung zur Arbeitszeit gehört.

Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts gehören Umkleidezeiten nur dann zur Arbeitszeit, wenn die Arbeitnehmer ihre Arbeitskleidung im Betrieb an- und ausziehen müssen.

Nach Auffassung des Hessischen Landesarbeitsgerichts gilt aber etwas Anderes, wenn die Arbeitnehmer sich theoretisch auch zu Hause umziehen könnten, dies jedoch faktisch wegen der starken Verschmutzung der Arbeitskleidung unmöglich bzw. unzumutbar ist.

Gleiches gilt, wenn die Arbeitskleidung mit einem sehr auffälligen Firmenemblem versehen ist, weil auch dann das Tragen der Kleidung auf dem Weg zur Arbeit unzumutbar sei.

‹ zurück zur Übersicht

nach oben