Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Arbeitsrecht


Arbeitsrecht

Verlangen

Für das Elternzeitverlangen aus § 16 Abs. 1 BEEG gilt die Schriftform im Sinne des § 126 Abs. 1 BGB, so dass Arbeitnehmer dieses Verlangen durch Namensunterschrift oder mittels notariell beglaubigten Handzeichens unterzeichnen müssen. Geschieht dies nicht, so liegt ein wirksames Elternzeitverlangen nicht vor, ein Sonderkündigungsschutz kann dementsprechend auch nicht entstehen.

‹ zurück zur Übersicht

nach oben