Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Bau- und Immobilienrecht


Bau- und Immobilienrecht

Zur Haftung von Hauseigentümern für einen nicht verschuldeten Brandschaden

 

Einen eigenwilligen Fall hat das OLG Hamm am 18. April 2013, 24 U 113/12 entschieden.

Beklagt waren Eheleute, die Eigentümer eines Reihenmittelhauses sind. Sie hatten Anfang September 2005 ein privates Grillfest veranstaltet, nach dem auf ihrem Grundstück nachts ein Brand entstand, durch den die beiden angrenzenden Häuser beschädigt wurden.

Nachdem ein Brandsachverständiger ermittelt hatte, dass der Brand vom Grundstück der Beklagten ausgegangen war und wahrscheinlich durch einen Defekt einer elektrischen Leitung im Bereich ihres Abstellraums oder durch noch heiße Grillkohle bzw. ihren Funkenflug entstanden war, verlangte die klagende Versicherung als Ausgleich für den Schaden eines Nachbarhauses ca. € 60.000,00 von den Beklagten, nachdem sie den Schaden erstattet hatte.

Das Landgericht hat die Klage abgewiesen, auf die Berufung der Klägerin änderte das Oberlandesgericht die Entscheidung ab und gab der Klage dem Grund nach statt.

Nach Auffassung des OLG sind die Beklagten zur Zahlung verpflichtet, unerheblich ist, dass sie den Brand nicht verschuldet haben, da sie als Eigentümer des Grundstücks haften, von dem der schadenursächliche Brand ausging.

Der Brand beruhte auf Ursachen, für die sie sicherungspflichtig waren, da für sie hinsichtlich der konkret möglichen Brandursachen, wie dem Defekt einer elektrischen Leitung oder der noch heißen Grillkohle, eine Sicherungspflicht in Form einer Überwachungspflicht bestanden hat.

Nach Auffassung des Gerichtes gab es für die auch mögliche Entstehung des Brandes durch Brandstiftung keine konkreten Anhaltspunkte, sodass eine derartige Ursache als nur theoretisch in Betracht zu ziehen und hier nicht zu berücksichtigen war.

‹ zurück zur Übersicht

nach oben