Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Bau- und Immobilienrecht


Bau- und Immobilienrecht

Unwirksamer Maklervertrag

 

Eine Bestimmung in einem vorformulierten Makleralleinauftrag, in dem geregelt ist, dass der Verkäufer für den Fall, dass der Hauptvertrag erst nach dem Laufzeitende des Alleinauftrags zustandekommt, eine Provision zahlen muss, die doppelt so hoch ist, wie die an anderer Stelle geregelte Provision für während der Laufzeit zustandegekommene Hauptverträge ist unwirksam.

Zum einen liegt ein Verstoß gegen § 305 c Abs. 1 BGB vor, da man mit einer solchen Klausel nicht rechnen muss, zum anderen liegt ein Verstoß gegen § 305 c Abs. 2 BGB vor wie auch ein Verstoß gegen § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB, da die Unklarheit durch die Auslegungszweifel zu einem Verstoß gegen das Transparenzgebot führt (OLG Düsseldorf vom 07.10.2016, I-7 U 122/15).

 

 

‹ zurück zur Übersicht

nach oben