Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Sportrecht


Sportrecht

Sportgerichte ade

 

Die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat erreicht, dass das Oberlandesgericht München ihre Schadenersatzklage gegen den Eislaufweltverband angenommen hat, nachdem sie in der Sportgerichtsbarkeit mit sämtlichen Klagen gegen ihre Sperre gescheitert war.

 

Zudem hatte sie das Schweizer Bundesgericht angerufen, auch hier ohne Erfolg.

 

Die Tatsache, dass sich jetzt ein deutsches Zivilgericht mit der Frage befasst, ob die Schadenersatzklage von Claudia Pechstein aufgrund der Dopingsperre aus dem Jahre 2010 Erfolg hat, hat für Furore gesorgt, da damit sowohl der CAS und die Schweizer Gerichte ausgehebelt sein dürften, anders als man bisher angenommen hat.

 

Angesichts der Tatsache, dass sowohl der CAS als auch Schweizer Bundesgerichte häufig mit für deutsche Juristen ausgesprochen schlanken und eigenwilligen Entscheidungen Klagen abgewiesen hatten, dürfte dies eine ausgesprochen erfreuliche Entwicklung sein und dazu beitragen, dass leichtfertige Sperren nicht mehr verhängt werden.

 

‹ zurück zur Übersicht

nach oben