Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Steuerrecht


Steuerrecht

Schuldzinsen als Werbungskosten

Nach einer Entscheidung des Finanzgerichtes Schleswig-Holstein vom 02.02.2011, 2 K 287/07, ist bei der Geltendmachung von Schuldzinsen als Werbungskosten der Veranlassungszusammenhang maßgeblich.

Geklagt hatte ein GmbH-Gesellschafter, der bei der GmbH ein Darlehen aufgenommen hatte, um hiermit Beiträge zur Lebensversicherung zu finanzieren. Diese sollten wiederum als Sicherheit für den Erwerb einer Immobilie durch die GmbH dienen. Nach der nunmehr bekanntgewordenen Entscheidung, kann ein GmbH-Gesellschafter die an die GmbH zu entrichtenden Schuldzinsen für das Darlehen nicht als Werbungskosten bei seinen Einkünften aus Kapitalvermögen geltend machen.

Die Aufwendungen haben nicht unmittelbar den Zweck, Einkünfte aus Kapitalvermögen zu erzielen.

Rechtsanwalt
Stefan Engelhardt
Lehrbeauftragter für Arbeitsrecht
Roggelin & Partner
stefan.engelhardt@roggelin.de

‹ zurück zur Übersicht

nach oben