Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Steuerrecht


Steuerrecht

Verdeckte Gewinnausschüttung

Der Bundesfinanzhof hat mit einer Entscheidung vom 20.05.2015 I R 17/14 entschieden, dass der Grundsatz, nachdem sich der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft einen Pensionsanspruch innerhalb der verbleibenden Arbeitszeit bis zum vorgesehenen Eintritt in den Ruhestand noch verdienen muss, sowohl für Erstzusage einer Versorgungsanwartschaft als auch für nachträgliche Erhöhungen einer bereits erteilten Zusage gilt.

 

Eine nachträgliche Erhöhung kann auch vorliegen, wenn ein endgehaltsabhängiges Pensionsversprechen infolge einer Gehaltsaufstockung mittelbar erhöht wird und dies jedenfalls der Höhe nach einer Neuzusage gleichkommt.

‹ zurück zur Übersicht

nach oben