Roggelin & Partner bei facebook - gefllt mirDeutsche Sprache English Language jezyk polski Russische Sprache
Loading
Geschftsfelder

Impressum | Datenschutz | AGB | © 2013 Roggelin & Partner

Wettbewerbsrecht


Wettbewerbsrecht

Werbung mit begrenzter Verfügbarkeit von Hotelzimmern

 

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hatte den Sachverhalt zu beurteilen, inwieweit der Hinweis auf diversen Buchungsportalen im Internet, dass nur noch eine begrenzte Verfügbarkeit von Hotelzimmern besteht, wettbewerbswidrig ist.

Wie bei vielen Internetportalen üblich,  ging es um die Angabe auf der Buchungsseite für Hotelzimmer, dass nur noch wenige Zimmer verfügbar sind, um den jeweiligen Internetseitenbesucher zu einer zeitnahen Buchung zu bewegen. Nach Ansicht der Wettbewerbszentrale liegt hierin eine unzulässige Irreführung der Internetnutzer. Es werde durch die Angabe der Eindruck erweckt, dass insgesamt nur noch die aufgezeigte beschränkte Anzahl an Zimmern zur Verfügung stehe und daher eine zeitnahe Buchung zwingend erforderlich ist. Dies stellt eine Irreführung dar, da grundsätzlich lediglich das Kontingent des jeweiligen Internetbuchungsportals annähernd ausgeschöpft ist, jedoch üblicherweise eine Buchung über andere Buchungskanäle, beispielsweise über den Direktvertrieb des Hotels, unproblematisch weiter möglich ist.

 

Landgericht Nürnberg-Fürth, Urteil vom 25.02.2016

 

‹ zurück zur Übersicht

nach oben