?
X

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

X

Neue Maklerprovision ab 23.12.2020!

Kurz vor Weihnachten trifft ein Gesetz in Kraft, das die Verteilung der Maklercourtage beim Immobilienkauf regelt.

Das Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über „Wohnungen und Einfamilienhäuser“ führt dazu, dass beim Verkauf von Einfamilienhäusern und Wohnungen der Verkäufer mindestens die Hälfte der Courtage tragen muss, wenn er den Makler beauftragt hat und es sich beim Käufer um einen Verbraucher handelt. Wenn der Erwerber im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit handelt, kann die Verteilung der Maklerkosten wie bislang vereinbart werden.

Zudem führt das Gesetz eine neue Formvorschrift für Maklerverträge ein, wonach ein Maklervertrag, der den Verkauf eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung zum Inhalt hat, zukünftig der Textform bedarf, also z.B. per E-Mail abgeschlossen werden kann.

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich gern an uns, stefan.engelhardt@roggelin.de.